ITS SHOWREELTIME

Da haben wir ja in der letzten Zeit so einiges gedreht. Außer mit Louis de Funès – da haben wir mit Paris die Rechte verhandelt. Wir freuen uns sehr, weil: denen hat das Reel so gut gefallen, dass sie uns wirklich sehr entgegen kamen. Man muss halt nur nett fragen…

Warum ist es am Rhein….

…so schön? Die Frage ist sehr leicht zu beantworten – die Bilder sprechen ja für sich. Wir durften jedenfalls mal wieder in Düsseldorf drehen. Trotz Herbst war es an den beiden Tagen wirklich warm und die Sonne schien dazu. Am Tag danach der Wetterumschwung. Jedenfalls werden weitere Drehtage folgen –

Bei Regen siehts anders aus.

Wir können schon behaupten, dass wir Wetterglück haben. Ganze vier Drehtage im Südwesten der Republik – und die Sonne lacht. Natürlich dürfen wir an dieser Stelle nicht verraten, worum es GENAU geht, aber wir haben keine Risiken gescheut – haben in unsere Versicherungsbedingungen geguckt – und sind dann mit dem

Kochen mit den Besten.

Wir durften mit dem Sternekoch Björn Freitag in Düsseldorf auf dem Carlsplatz einkaufen und ihm anschließend beim Kochen über die Schulter blicken. Aber wir durften auch probieren. Sensationell. Was daraus wird? Dürfen wir noch nicht verraten, wird aber gut.

Beste

KREATION DES TAGES! HALLELUJAH.

Die w&v – das Leitmagazin der Kommunikation- und Medienbranche – kürt unsere Arbeit für Berlinovo zur „Kreation des Tages“. Das macht uns stolz. Denn hier haben wir wirklich so ziemlich alles selbst gemacht. Selbstverständlich mit großartiger Unterstützung der einzelnen Gewerke. Aber von der Idee über das Konzept, von der Planung

Ein Making of:

Best Foreign Documentary

Unser aktuellster Award in einem aufregenden Festivaljahr für unseren Dokumentarfilm „Alle Lieben Schmidt“. Insgesamt haben wir 13 Festivals in Europa, Nord- und Südamerika besucht und dabei insgesamt fünf Preise gewonnen. Diese Auszeichungen möchten wir  Bruno und alle anderen Menschen widmen, die sich tagtäglich mit der unheilbaren Krankheit ALS auseinandersetzen müssen.

Stranger Things 2

Wenn bei Ihnen auch mal das Licht ausgeht – wir wüssten da was…  

Stranger Things

  Wir durften mal wieder für Bosch Professional ran. Es ging um ein Fußballspiel. Allerdings war ein Torwart nicht so richtig …. auf der Höhe. Doch was dann geschah, ist fast magisch….  

we and all and meandall

Leute, man muss häufiger in Hotels wohnen. Und dann hätten wir auch direkt mal einen Vorschlag: Tolles Hotel. Auf deren neuer Seite sind ziemlich viele bewegte Bilder. Dafür haben wir dort zwei Tage gedreht und drei Tage gelebt. Und was soll man sagen? Wir haben uns sehr wohl gefühlt, sind

Bloggen auf WordPress.com.